Atemschutzmaske FFP2 NR D

6,13 

HY8620 CUP Maske ohne Ventil

EN 149:2001 + A1:2009

CE 2797

Category: SKU: 21886

Beschreibung

Feinstaubmaske FFP2 entspricht N95 CE 2797

Atemschutzmasken der Schutzklasse FFP2 eignen sich für Arbeitsumgebungen, in denen sich gesundheitsschädliche sowie Erbgut verändernde Stoffe in der Atemluft zirkulieren.

Norm: EN 149:2001+A1:2009

  • FFP2 (filtering face piece) Atemschutz-Formmaske
  • Ergonomische Passform mit Nasenrücken
  • Schutz vor festen und flüssigen gesundheitsschädlichen Stäuben, Rauch und Aerosolen
  • Partikel können fibrogen sein, was bedeutet, dass sie kurzfristig zur Reizung der Atemwege und langfristig zur Abnahme der Elastizität des Lungengewebes führen
  • Gesamtleckage darf maximal 11% betragen
  • Überschreitung des Arbeitsplatzgrenzwertes darf höchstens 10-fach sein

Atemschutzmasken der Schutzklasse FFP2 eignen sich für Arbeitsumgebungen, in denen sich gesundheitsschädliche sowie erbgutverändernde Stoffe in der Atemluft zirkulieren. Sie müssen mindestens 94% der in der Luft befindlichen Partikel bis zu einer Größe von 0,6 µm auffangen und dürfen eingesetzt werden, wenn der Arbeitsplatzgrenzwert höchstens die 10-fache Konzentration erreicht. Eingesetzt werden Atemschutzmasken der Schutzklasse FFP2 beispielsweise auch in der Metallindustrie oder auch im Bergbau. Dort kommen Arbeiter immer wieder in Berührung mit Aerosolen, Rauch und Nebel, die langfristig zu einer Entstehung von verschiedenen Atemwegserkrankungen wie Lungenkrebs führen können und die das Risiko von weiteren Folgeerkrankungen wie zum Beispiel einer aktiven Lungentuberkulose massiv erhöhen.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.